Spielbericht EHC Tärbinu - SC Bürchen

von Thomas Hug

Sieg gegen den Tabellennachbarn

Der EHC Tärbinu gewinnt auch sein zweites Spiel gegen den SC Bürchen mit 9:6.

Da in Brig das Eis bereits besetzt war und in Visperterminen die Natureisbahn nicht mehr bespielbar war, mussten die Tärbiner für das Spiel gegen den SC Bürchen dieses Mal nach Raron ausweichen. Um noch eine Chance auf Rang 2 zu haben, musste in diesem Spiel unbedingt ein Sieg her, dementsprechend motiviert gingen die Tärbiner ins Spiel. So war es nur logisch, dass sie bereits nach 35 Sekunden durch Studer Fabrice auf Pass von Stoffel Nicolas und Bachmann Fabiola in Führung gingen. Die Konzentration liess aber relativ schnell nach und bereits nach drei Minuten konnten die Bürchner ausgleichen. Danach gab es auf beiden Seiten diverse Chancen, doch schaute nichts nennenswertes heraus. In der 18. Minute konnten die Bürchner sogar den Führungstreffer zum 1:2 realisieren. Die Tärbiner reagierten aber souverän auf diesen Gegentreffer in dem sie noch vor der Pause mit 3:2 in Führung gingen. Für den Ausgleich war Henzen Michel auf Pass von Gottsponer Jörg verantwortlich und den 3:2 Führungstreffer wurde durch Imboden Yannic auf Pass von Hug Thomas und Stoffel Janis bewerkstelligt.

Zwei Minuten nach Wiederbeginn erhielt Stoffel Janis ein Zuspiel von Imboden Yannic, dessen Schuss konnte der gegnerische Torhüter nur noch abprallen lassen, so dass Hug Thomas den Puck nur noch ins leere Tor einschieben musste. Wer dachte, dass der 4:2 Vorsprung eine Vorentscheidung war, sah sich getäuscht. In der 24. Minute konnten die Bürchner durch Unkonzentriertheiten des Heimteams mit einem Doppelschlag auf 4:4 ausgleichen. Das Spiel war somit wiederum offen. Imboden Yannic hatte allerdings eine schnelle Antwort bereit, er konnte seine Farben mit 5:4 in Führung schiessen. Das Zuspiel erfolgte durch Ghezzi Silvio. Keine zwei Minuten später erhöhte er auf Pass von Hug Thomas auf 6:4. Als der SC Bürchen erneut auf 6:5 verkürzen konnte, reagierte Imboden Yannic erneut glänzend und konnte den alten zwei Tore Vorsprung wiederherstellen, auch für dieses Zuspiel zeigte sich Hug Thomas verantwortlich. Als dann erneut Imboden Yannic auf Pass von Studer Fabrice kurz vor der Pause auf 8:5 erhöhte, war eine Vorentscheidung gefallen.

Im letzten Drittel nahmen sich die Tärbiner vor defensiv gut zu stehen und den drei Tore Vorsprung über die Zeit zu retten. In der 50. Minute konnten die Bürchner zwar nochmals auf 8:6 verkürzen. Die Tärbiner liessen aber nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil Stoffel Janis konnte mittels einem schönen Konter in Unterzahl zum Schlussresultat von 9:6 erhöhen.

Fazit:
War es ausnahmsweise nicht das Spiel des Tärbiner Torhüters Berchtold Patrick, zeigte sich die Offensive für einmal als produktiv. So war sicher Imboden Yannic mit seinen fünf Toren und einem Assist der Matchwinner. Mit diesem Sieg können sich die Tärbiner weiterhin Chancen auf Rang 2 ausrechnen. Ebenso kann aber noch Rang 4 in der Endabrechnung herausschauen.

06.02.2018 EHC Tärbinu - SC Bürchen 9:6
EHC Tärbinu   SC Bürchen
9   6
  (2:2 5:3 1:1)  
Raron 13 Zuschauer  
Schiedsrichter: Zurbriggen Marcel Lelou Régis
Tore
00:33 1:0 Studer Fabrice (Stoffel Nicolas, Bachmann Fabiola)  
  02:37 1:1 Bohnet Angelo (Sieber Raphael)
  17:32 1:2 Zenhäusern Daniel
18:07 2:2 Henzen Michel (Gottsponer Jörg)  
19:02 3:2 Imboden Yannic (Hug Thomas, Stoffel Janis)  
22:07 4:2 Hug Thomas (Stoffel Janis, Imboden Yannic)  
  23:18 4:3 Sieber Raphael (Anthenjen Stefan)
  23:43 4:4 Sieber Raphael (Anthenjen Stefan)
24:43 5:4 Imboden Yannic (Ghezzi Silvio)  
28:49 6:4 Imboden Yannic (Hug Thomas)  
  29.06 6:5 Dekumbis Dario
33:38 7:5 Imboden Yannic (Hug Thomas)  
37:17 8:5 Imboden Yannic (Studer Fabrice)  
  49:48 8:6 Millius Alain (Anthenjen Stefan)
58:16 9:6 Stoffel Janis  
Strafen
23:47 2' Gottsponer Jörg / Beinstellen  
47:00 5' + SPD Henzen Christian / Übertriebene Härte 47:00 5 + SPD Dirren Thierry / Übertriebene Härte
  51:02 2' Gurtner Adrian / Stockschlag
56:44 2' Bachmann Fabiola / Beinstellen  

Kader:
Berchtold Patrick, Bachmann Fabiola, Burgener Pascal,  Hug Thomas,  Ghezzi Silvio, Studer Fabrice, Henzen Christian, Stoffel Janis, Gottsponer Jörg, Zerzuben Anja, Henzen Michel, Stoffel Nicolas, Imboden Yannic

Abwesend:
Heinzmann Kevin (Schule), Gottsponer Loris (verletz), Heinzmann Carlo (Arbeit), Heinzmann Markus (Sitzung ); Vomsattel Adrian (Musik), Studer Mario (Familie),Tscherry Sandro (Arbeit), Zimmermann Melanie (TPV),

Coach:
Hug Thomas

Zurück